Programm Studienreise Essen 2019

Programm Studienreise Essen 2019

Auch in diesem Jahr kommt eine Gruppe junger Studierender der Fakultäten Translationswissenschaften und Journalismus der staatlichen Dobroljubow-Universität Nischni Nowgorod zur landeskundlichen Erkundung Deutschlands und zum Erwerb von Fachsprache in den Bereichen Politik, Geschichte, Bildung, Tourismus, Umwelt und Gesundheit nach Essen. Die Gesellschaft für Deutsch-Russische Begegnung Essen, e.V. organisiert Unterkunft, Verpflegung, Programmgestaltung und -durchführung für acht Studentinnen, zwei Studenten und ihre Begleiterin Dr. Larissa Awerkina vom 10. September bis 21. September 2019.

ACHTUNG: Das zweite hübsche Mädchen von links, Katja, ist frisch verheiratet – mit Andrej!!!

Mareile Leyhe hat wieder ein tolles, abwechslungsreiches Programm für unsere Gäste vorbereitet. Neben dem Gesellschaftsempfang am 19. September um 19 Uhr in der Billebrinkhöhe stehen weitere Programmpunkte für Interessierte aus der Gesellschaft offen. Bei Interesse und Teilnahmewunsch wenden Sie sich bitte an Mareile Leyhe, manilu74@gmail.com.

Vielen Dank für die wie immer tolle Organisation und den Gastgebern vielen Dank für Ihre Gastfreundschaft. Wir wünschen unseren Gästen eine spannende und lehrreiche Studienreise!

Das Programm:

Dienstag, 10. 09.      

Ankunft in Düsseldorf & Unterbringung in Gastfamilien

Mittwoch, 11. 09. Essen – Kultur- und Grüne Hauptstadt im Ruhrgebiet
1)   „Stadt Essen – 100 Jahre Aufbruch im Westen. Auf den Spuren der Bauhausbewegung“
Stadtrundfahrt, Besichtigung von Standorten, Stadt Essen
2)   Empfang durch Bürgermeister Rudolf Jelinek im Rathaus Essen
3)   „Essen – Geschichte einer Großstadt im 20. Jahrhundert“, Haus der Geschichte
Fachvortrag

Donnerstag, 12. 09.  Essen – Kultur- und Grüne Hauptstadt im Ruhrgebiet
1)   „Folkwang-Museum Essen – Stätte des Sammelns und Vermittelns neuer und neuester Kunst“, Folkwang-Museum Essen, museumspädagogische Führung
2)   „100 Jahre Volkshochschule – der politische, kulturelle und berufliche Bildungsauftrag“
Volkshochschule Essen, Einführung in das Konzept und Begehung der Volkshochschule

Freitag, 13. 09.  Köln – kulturelles und mediales Zentrum NRW
1)   „Wie gestaltet man ein Tagesprogramm”, Westdeutscher Rundfunk (WDR), praktische Einführung in Recherche, Auswahl und Sendung
2)   Historische Stadt- und Domführung

Samstag, 14.09. Essen – Kultur- und Grüne Hauptstadt im Ruhrgebiet
„Das Gesundheitssystem in Deutschland – effiziente Patientenversorgung durch Digitalisierung“, Gemeinschaftspraxis Radiologie

Sonntag, 15.09. Bundesstadt Bonn
1)   „Zeitgeschichte (n) – die Geschichte Deutschlands seit 1945”, Haus der Geschichte
2)   „Bonn erleben und entdecken” historische Stadtführung

Montag, 16.09.  Essen – Kultur- und Grüne Hauptstadt im Ruhrgebiet
„Medien im Zeitalter der Digitalisierung“, Medienakademie Ruhr

Dienstag, 17. 09.  Düsseldorf – die Landeshauptstadt NRW
1)   „Parlamentsgeschichte in Nordrhein Westfalen”, Museum der Parlamentsgeschichte,
2)   „Landtag NRW – Aufgaben der Legislative”, Landtag NRW, Landtagsführung
3)   „Heinrich Heine, Sohn seiner Stadt – kontrovers diskutiert”, Heinrich-Heine-Institut,

Mittwoch, 18. 09. Essen – Kultur- und Grüne Hauptstadt im Ruhrgebiet
„Das System der Dualen Ausbildung in Deutschland – das Berufskolleg”, RWB  Rheinisch Westfälisches Berufskolleg

Donnerstag, 19.09. Essen – Kultur- und Grüne Hauptstadt im Ruhrgebiet
1)   „VISIT Essen – Strukturwandel im Ruhrgebiet“, Tourismuszentrum
2)   Empfang durch die Gesellschaft für Deutsch-Russische Begegnung, Essen e.V. um 19 Uhr in der Billebrinkhöhe
mit Kulturprogramm der Gruppe „Deutschland im Fokus“

Freitag, 20. 09.  Essen – Kultur- und Grüne Hauptstadt im Ruhrgebiet 
1)   „Universität Duisburg-Essen – eine junge Universität im Ruhrgebiet“, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen
2)   „Bibliothek für Geisteswissenschaften – analog und digital“,  Universität Duisburg-Essen
3)   „UNIAKTIV: Mensa 2.0 nachhaltige und qualitätsgesicherte Versorgung am Campus Essen“, Universität Duisburg-Essen
4)   „Bürgerbeteiligung in Umweltfragen“, Universität Duisburg-Essen

Samstag, 21. 09.

Abreise