Herzlich Willkommen! Добро пожаловать!

  • Deutsch-Russische Begegnung
  • Nishnij Nowgorod: Spielort der Fussball-WM 2018
  • Unsere Friedis mit internationalen Freiwilligen
  • Essen: Heimat des größten Kinos Deutschlands
  • Unsere Au-Pairs 2015/2016

Vielen Dank dafür, dass Sie die Webseite der Gesellschaft für Deutsch-Russische Begegnung Essen e.V. besuchen!


Frohe Feiertage und ein gesundes, glückliches, friedvolles Neues Jahr!
С Новым Годом здоровья, удачи и мира!

Die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft unserer Städte sind nun vorüber. Freudig blicken wir auf alle Impressionen und Berichte dieses besonderen Jahres zurück. Auch von der Stadtverwaltung Nischni Nowogorod gibt es einen schönen Rückblick zum Jubiläum.

Die erfreulichen Anlässe bleiben bestehen:
Die Deutsch-Russische Gesellschaft wurde für ihre “Verdienste um das multinationale Zusammenleben und  friedliche Miteinander zwischen einzelnen Völkergruppen auf kulturellem Gebiet im Rheinland” ausgezeichnet. Den “Rheinlandtaler” nahm die ehemalige Vorsitzende, Angelika Küpper, glücklich entgegen.
Unser langjähriges Vorstandsmitglied, Dr. Werner Strahl, wurde mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichet. Unseren herzlichen Glückwunsch dazu!
Wir gratulieren einer Weltmeisterin: Tina Bartsch, vielen noch in Erinnerung mit ihrem Blog aus der Zeit der Weltraum-Mäuse-Forschung an der Medizinischen Akademie in Nischni Nowgorod. Tina gewann während des Bellydancer of the World Contest am 27.11.2016 in der Rheinhausenhalle Duisburg in den beiden Showformationen “Klassik” und “Fantasy/Fusion” einen Weltmeistertitel.


Au-Pair Eltern gesucht!

Wir suchen weiterhin Familien, die als Gastegeber von unserem Au-Pair Programm profitieren möchten.
Wohnen Sie in Essen und der weiteren Umgebung und haben Sie Interesse?
Informieren Sie sich hier und nehmen Sie gerne Kontakt auf!


Ein besonderer Höhepunkt der Begegnungen ist die Verleihung der Ehrenurkunde durch das Stadtoberhaupt Nischni Nowgorods, Iwan Karnilin, an die DRG für die Beteiligung an internationalen Projekten und ihren großen Beitrag zur Entwicklung der Städtepartnerschaft. Die Vorsitzende, Barbara Lachhein, nimmt die Urkunde entgegen.
Herzlicher Dank und Anerkennung gehen an alle Mitglieder der Gesellschaft! 
Die Linguistische Dobroljubov-Universität verleiht unserer Vorsitzenden den Titel einer Ehrenprofessorin für besondere Verdienste in der Lehre und im zivilgesellschaftlichen Engagement.
Mit unvergesslichen Eindrücken sind unsere Mitglieder aus der Partnerstadt zurückgekehrt.
Neue Impressionen und Fotos der Reise finden Sie in diesem Beitrag!

Deutsch-Russisch als praktischer Erfahrungsaustausch

Liza und Julia aus Nischni Nowgorod haben im Juli 2016 ein Pressepraktikum bei der NRZ absolviert und ihre Eindrücke und Denkanstöße für ihren weiteren Weg eindrucksvoll in ihrem Erfahrungsbericht beschrieben.

Bereits im Mai 2016 hat unsere Praktikantin Ksenia für diese Website Texte ins Russische übersetzt, die nun hier oder unter dem Schlagwort по русски zu finden sind. Vielen Dank dafür!


Wir über uns:

Die Gesellschaft wurde am 31. Januar 1990 mit dem Ziel gegründet, Kontakte zwischen beiden Ländern aktiv zu fördern, besonders im Rahmen einer Städtepartnerschaft. 1991 begann die Partnerschaft zwischen Essen und Nischni Nowgorod an der Wolga, ehemals Gorkij. Inzwischen engagieren sich ca. 170 Mitglieder und zahlreiche Freunde, breit gefächert nach Berufen, Interessen und Fachwissen. Austausch und Begegnung auf vielen Ebenen mit vielen Menschen beschreiben die Gesellschaft am besten. So gibt es eine Fülle von Veranstaltungen: Austauschprogramme, Delegationsempfänge , Informations und Kulturveranstaltungen, Konzerte und Feste. Oft werden Mitglieder um wichtige Informationen, schnelle Hilfe und tatkräftige Unterstützung gebeten, wenn es um Russland oder Essens Partnerstadt geht. Haben Sie Fragen, Ideen? Möchten Sie Kontakt aufnehmen? Senden Sie eine E-Mail: info@deutsch-russische-begegnung.de oder rufen Sie an:        +49 201 86 75 006. Sie erreichen Barbara Lachhein, die Vorsitzende der Gesellschaft für Deutsch-Russische Begegnung.